Schon im Frühjahr 2011 fanden die ersten Gespräche mit Interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus dem Kleverland statt. Sich konstruktiv mit der Thematik Kinderarmut vor Ort auseinanderzusetzen war das Ziel. Auf Anregung des (damaligen) Evangelischen Pfarrers Oskar Greven fand am 16.02.2011 die erste Informationsveranstaltung statt. Dort stellte der Geschäftsführer des 2008 in Moers  gegründeten Vereins „Klartext für Kinder e.V.“, Michael Passon, die Arbeit seiner Initiative vor.

Die Resonanz der Zuhörer/innen war positiv. Allen Beteiligten war klar, dass es auch in Kleve genügend Bedarf besteht. Noch im gleichen Monat fand ein weiteres Gespräch statt. Die Bereitschaft, einen gemeinnützigen Verein zu gründen, sollte nun konkret umgesetzt werden.

Am 06. Oktober 2011 fand die Gründungsversammlung in den Räumlichkeiten der Evangelischen Kirche Kleve, Feldmannstege statt. Die 16 Gründungsmitglieder stimmten dem Satzungsentwurf zu.

Als Vorstand wurden folgende Personen für die Dauer von 2 Jahren gewählt:

Vorsitzender: Markus Möllmann

Stellv. Vorsitzende: Ellen Rütter, Norbert Gerding, Thomas Braitschink

Schatzmeister: Christian Schulte

Geschäftsführerin: Ines Bamou

Beisitzer: Frank Deutmeyer, Oskar Greven, Astrid Lange, Anneliese Petzet, Sylvia Pleuger, Marianne Remmen, Hannah Reuber, Prof. Dr. Stefan Schuster, Bernd Stadtmann

von unten links nach oben rechts: Ellen Rütter, Oskar Greven, Sylvia Pleuger, Thomas Braitschink, Marianne Remmen, Stefan Schuster, Norbert Gerding, Ines Bamou, Astrid Lange, Markus Möllmann, Bernd Stadtmann, Frank Deutmeyer. (Nicht auf dem Foto: Christian Schulte, Anneliese Petzet, Hannah Reuber)
von links nach rechts: Thomas Braitschink, Ines Bamou, Norbert Gerding, Christian Schulte, Ellen Rütter, Markus Möllmann

Für das Jahr 2013 fand die Mitgliederversammlung dieses Mal im Gemeindesaal der Evangelischen Kirche Kleve statt. 27 Vereinsmitglieder wählten einen neuen Vorstand. Von den 9 Beisitzern sind Frank Deutmeyer, Hanna Reuber, Bernd Stadtmann und Oskar Greven nicht mehr zur Wahl angetreten. Für den geschäftsführenden Vorstand standen der stellvertretende Vorsitzende Norbert Gerding und die Geschäftsführerin Ines Bamou nicht mehr zur Verfügung. Herzlichen Dank an die ausscheidenden Vorstandsmitglieder für die geleistete Arbeit der vergangenen 2 Jahre.

Die Versammlung wählte Ludger Brücker, Beate Ihle-Fischer, Rolanda Matthias sowie Norbert Gerding als Beisitzer in den erweiterten Vorstand. Astrid Lange, Sylvia Pleuger, Stefan Schuster, Marianne Remmen und Annelise Petzet wurden als Beisitzer wiedergewählt.

Joachim Verhoeven wird als neuer Geschäftsführer und Sigrid Bisschop als stellvertretende Vorsitzende gewählt.

Ellen Rütter, Thomas Braitschink, Christian Schulte und Markus Möllmann wurden in ihren Ämtern erneut bestätigt.

Mit insgesamt 101 Mitgliedern unterstützen jetzt fast doppelt so viele Menschen wie im Jahr zuvor den noch jungen Verein.

Wie aus den Berichten des Vorstandes hervorgeht, konnte eine deutliche Zunahme bei den Spendeneingängen verzeichnet werden. Auch die Zahl der bearbeiteten Anträge und Projekte steigt weiter. Neben der Einzelfallhilfe, die Kinder aus einkommensschwachen Familien materiell unterstützt, wurden in 2013 zahlreiche Projekte mit Gruppen von Kindern durchgeführt.

Dazu gehörten u.a. ein Bootsausflug, der Besuch einer „Kletterkirche“ sowie die Wunschbaumaktion. Weiter Höhepunkte des Jahres waren das Fußballturnier der Bundespolizei und die „Comedyschmiede“ im Forstgarten zu Gunsten des KKN.

33 Mitglieder trafen sich an diesem Tag, wieder im Gemeindehaus der Evangelischen Kirche, zur Mitgliederversammlung des Jahres 2014.

Da in diesem Jahr keine Wahlen auf der Tagesordnung standen, war ausreichend Zeit über das zu Ende gehende KKN Jahr sowie über die Herausforderungen des Jahres 2015 zu sprechen. Zudem wurden mit Gabi Arns und Wilfried van de Kamp (Mitarbeiter der Caritas) zwei Gastreferenten eingeladen. Ihr fundierter Vortrag zum Thema „Armut in Kleve“ bewegte die Teilnehmer der Versammlung.

In 2014 wurde der Trend der vergangenen Jahre weiter fortgesetzt. In allen Bereichen wurden steigende Zahlen vom Vorstand bekannt gegeben. Dank der erhöhten Spendenbereitschaft von Privatpersonen und Unternehmen war es möglich, die vielfältigen Aufgaben wahrzunehmen.

U.a. gab es folgende Benefiz Veranstaltungen zu Gunsten des KKN:  „Till-Tour“ der Ardennen-Biker sowie den  Sponsorenlauf von Kinder für Kinder anlässlich des Jubiläums des Wildgeheges Reichswalde. Einen unvergesslichen Tag erlebten die Kinder die auf Einladung von KKN, Metzgerei Quartier und I.S.A.R. Germany zu einem Ausflug auf das Gelände des Airport Weeze eingeladen wurden.

Auch 2014 wird es wieder eine Wunschbaumaktion geben. Mit freundlicher Unterstützung von EDEKA Schroff sowie dem Spielwarengeschäft „Kindertraum“ von Kathrin Janßen werden wieder zahlreiche Kinder bedacht.

Erstmals stellt der Vorstand die Aktion „99 Spenden Dinos“ für das Kleverland vor. Durch die Aufstellung der von Haus Freudenberg hergestellten Spar-Dinos in Geschäften, Praxen und anderen Unternehmen, soll die öffentliche Wahrnehmung des KKN  und das Spendenaufkommen weiter gesteigert werden.

Mittlerweile ist die Mitgliederzahl auf 110 angewachsen.

Auch in diesem Jahr war die Prüfung der Kasse ohne Beanstandungen erfolgt. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Für das KKN Jahr 2015 fand am 19.01.2016 die Mitgliederversammlung im   kath. Pfarrheim Reichswalde statt. Erstmals konnte somit den Mitgliedern der Tätigkeitsbericht eines kompletten Jahres (01.01. – 31.12.2015) vorgelegt werden. Auch zukünftig wird die Mitgliederversammlung zu Beginn eines jeden Jahres stattfinden.

Zur Versammlung waren 31 Vereinsmitglieder erschienen. Zum Stichtag waren 135 Personen Mitglied unseres Vereins.

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wurde im Geschäftsjahr 2015 rund 10.000 € mehr für Einzelfallhilfe und Projekte investiert als durch Spenden und Mitgliedsbeiträge eingenommen wurde. Dank der Überschüsse der letzten Jahre war dieser Umstand zu verkraften. Die Zunahme bei den Ausgaben lässt sich u.a. durch die erhöhte  Nachfrage der Netzwerkpartner nach Hilfe durch das KKN erklären. Die Ende letzten Jahres gestartete Aktion „99 Dinos für das Kleverland“ ist ein großer Erfolg, da inzwischen alle Spendendinos eine neue Heimat gefunden haben. Nach den Berichten des Vorstandes erfolgte die Entlastung durch die Mitglieder.

Turnusgemäß standen Vorstandsneuwahlen auf der Tagesordnung. Von den Beisitzern standen Annelise Petzet, Marianne Remmen, Sylvia Pleuger und Norbert Gerding für eine weitere Vorstandsarbeit nicht mehr zur Verfügung. Joachim Verhoeven wechselt vom Amt des Geschäftsführers in den Beirat. Christina Pellen, Alina Pouryamout sowie André van der Louw wurden ebenfalls als Beisitzerin/Beisitzer gewählt. Im Beirat wiedergewählt wurden: Stefan Schuster, Ludger Brücker, Astrid Lange, Rolanda Matthias sowie Beate Ihle-Fischer.

Willi Quartier wird zum neuen Geschäftsführer gewählt. Ansonsten wurde der geschäftsführende Vorstand mit Markus Möllmann, Christian Schulte, Thomas Braitschink, Ellen Rütter und Sigrid Bisschop für eine weitere Amtszeit wiedergewählt.

Einen herzlichen Dank an die ausgeschiedenen, Neu- und wiedergewählten Vorstandsmitgliedern.

Der Einladung zur Mitgliederversammlung auf die „Wasserburg Rindern“ folgten in diesem Jahr 31 Mitglieder sowie ein Gast. 2016 war das umfangreichste KKN Jahr seit Bestehen. Insgesamt wurden 143 Hilfsanträge bearbeitet. Das waren so viele wie noch nie! Auch wurden zahlreiche Projekte erfolgreich fortgeführt bzw. neu etabliert. An den Wunschbaumaktionen beteiligten sich neben dem Spielwarengeschäft „Kindertraum“ von Kathrin Janßen und EDEKA Schroff nun auch erstmals EDEKA Brüggemeier. Zwei Tagesausflüge zum Zoo nach Duisburg und Arnheim mit über 80 Kindern und Jugendlichen waren weitere Höhepunkte. Auch dank zweier Großspenden (ADM Ölwerke Spyk und der Stadtwerke Kleve in Höhe von insgesamt 21.500 €) war 2016 äußerst erfolgreich. Bei den Sachspenden konnte ebenfalls eine enorme Zunahme festgestellt werden. Ebenfalls wuchs auch die Zahl der  Vereinsmitglieder auf einen neuen Höchststand. Zum Stichtag 24.01.2017 waren insgesamt 154 Mitglieder registriert.

Diese Entwicklung, die sich bereits im Jahr 2015 schrittweise angekündigt hat, erfordert nun Strukturänderungen und eine Neuausrichtung, um gut für die Zukunft gerüstet zu sein. Bereits im Herbst 2016 hat der geschäftsführende Vorstand erkannt, dass die Voraussetzungen für eine weitere erfolgreiche Arbeit geschaffen werden müssen. Auch der erweiterte Vorstand hat in seiner ersten Sitzung des Jahres 2017 die Notwendigkeit gesehen und sich mehrheitlich dafür ausgesprochen. Deshalb wurde nun auch die Mitgliederversammlung darüber informiert, um für eine breite Unterstützung zu werben.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile von https://elonmuskhandelsplattform.de/ für Ihre Handelsbedürfnisse.